Männer sind maßlos

Juni 21, 2017

Männer wollen immer gleich das Universum beherrschen.

Frauen sind da bescheidener.

Einer Frau genügt es einen Mann zu beherrschen,

(der dann in ihrem Namen das Universum beherrscht) 🙂


Wir stecken unendlich viel Energie……

Juni 18, 2017

……in das frustvolle Unterfangen, jemand zu sein, der wir nicht sind.

Anstatt uns an die Aufgaben zu machen, die uns gegeben sind, weil wir wir selber sind.

Besser einen einzigen Schritt in die richtige Richtung, als tausend Pläne für das falsche Ziel.

Meint
Euer Christoph


Von der Identität

Juni 17, 2017

In einem meiner letzten religiösen Büchlein (siehe hier) habe ich mich zu dem Satz verstiegen: „Alles ist wahr, was mit sich selbst ident ist“, bzw. „Alles ist real, was mit sich selbst ident ist“.

Aber was bedeutet „Identität“.

Wenn ich mit einer Adresse „vorname.nachname@domain.tld“ kommuniziere, dann kommuniziere ich mit einer „virtuellen“ Identität.

Aber welche „reale“ Identität versteckt sich „hinter“ der „virtuellen“ Identität.

Kommunizieren wir nicht immer nur mit virtuellen Identitäten?

Wie lange muss ich eine Menschen kennen, bevor ich zu seiner „wahren“ Identität vorstosse?

Was ist die wahre Identität Gottes, den wir ja immer noch suchen?

Ich denke, den Begriff der Identität werde ich im nächsten Büchlein ventilieren.

Meint
Euer Christoph


Einige Priester sind fromm geblieben, ……

Juni 17, 2017

……obwohl sie Theologie studiert haben.

Ein denkwürdiger Ausspruch meines Religionslehrers, an den ich mich immer noch gerne erinnere.

Meint
Euer Christoph


Vom Kern und von der Peripherie

Juni 15, 2017

Die EU war ein Friedensprojekt.

Um das Ziel von Frieden zwischen Deutschland und Frankreich zu erreichen, hat man sich des Mittels des freien Marktes bedient.

Irgendwann dann hat sich das Mittel verselbständigt und heute glauben wir, der freie Markt sei das Ziel, das es unbedingt zu erreichen gelte.

Dabei wäre gerade heute ein bisschen Regulation vonnöten, um den sozialen Frieden nicht zu gefährden bzw. wieder herzustellen.

Und so ist es oft.

Der Kern gerät in Vergessenheit und nur die Hülle bleibt.

Der Mensch neigt zu Äußerlichkeiten.

Zum Kern vorzudringen tut weh und ist anstrengend.

Das Christentum war einst die Religion vom Gottessohn, der für unsere Sünden gestorben und wegen unserer Rechtfertigung wieder auferstanden ist.

Heute?

Liebe, Freude, Eierkuchen.

Wir streiten darum, ob man Homosexuelle heiraten lassen soll oder nicht.

O welch Verflachung, welch unnötige Diskussionen und welch äußerliches Geplapper.

Meint
Euer Christoph


Fleiß ist nur eine Sekundärtugend……

Mai 31, 2017

Stell‘ Dir vor 10 Männer stemmen schwitzend einen großen Karren durch die Gegend.

Leider fahren sie in die falsche Richtung.

Dumm gelaufen. Da wäre es besser sie wären faul, dann blieben sie wenigstens am Fleck.

So ähnlich ist es, wenn die, die das Gaspedal in der Hand haben, nicht mit denen reden, die an der Lenkung sitzen.

Da kann man jahrelang eine Nullzinspolitik betreiben – also auf das Gaspedal steigen – wenn die Richtung nicht stimmt, wehrt sich die Wirtschaft gegen die Beschleunigung.

Instinktiv.

Und dann stimmt die Richtung endlich. Schon flutschts (das ist jetzt Zukunftsmusik).

Meint
Euer Christoph


Die FHs sind der geglückte Versuch,……

Mai 31, 2017

……junge Leute mit einem wertlosen Titel zu ködern, damit sie gratis arbeiten.

Ein voller Erfolg!

Meint
Euer Christoph